Samstag, Januar 03, 2009

OpenStreetMap

OpenStreetMap bietet ähnlich wie TeleAtlas oder GoogleMaps kartographische Daten an. Der Unterschied zwischen den beiden ist aber wie Wikipedia und Brockhaus oder Blog und Tageszeitung. OpenStreetMap kann von jedem editiert werden. TeleAtlas, Brockhaus und Tageszeitung sind grundsätzlich der Meinung, dass die Leihen unfähig sind, qualitativ hochwertige Inhalte zu erzeugen. Brockhaus hat die Haltung bereits mit dem Leben bezahlt und ist soeben von Bertelsmann geschluckt worden.

OpenStreetMap wird Erfolg haben weil die Daten unter der Creative Commons Attribution Share Alike-Lizenz 2.0. zur Verfügung gestellt werden. Das ermöglicht Nutzern Anwendungen aufzubauen, ohne auf kostenpflichtige Kartendaten zurückgreifen zu müssen.



OpenStreetMap ist erst im Aufbau und noch nicht so vollständig wie z.B. Wikipedia. Bei mir zu Hause fehlen noch viele Strassen. Neue Inhalte dazufügen geht einfach. Schwieriger wird es, wenn man einen GPS-Track hochladen möchte, denn das erlaubte Datenformat ist sehr intolerant, so werden zur Zeit nur GPX Dateien verlangt, die Trackpoint mit Timestamp haben. (... und somit ist mein erster Beitrag gescheitert !)

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.