Sonntag, Mai 31, 2009

Blick vom Lägern

Oberweningen und Schöfflisdorf

Oberweningen und Schöfflisdorf vom Lägern ausgesehen.

Samstag, Mai 30, 2009

Die Hochbrücke in Baden

Zwischen Baden und Wettingen steht die Hochbrücke. Sie wurde mit Hilfe des eidg. Fonds für Arbeitslosenunterstützung gebaut und 1926 eröffnet. Die Brücke urde für die damalige Zeit mutig in Beton ausgeführt und setzte mit einem einzigen Bogen über die Limmat, so dass eine spätere Schiffbarmachung der Limmat mit Kanal durchs Furttal via Katzensee nach Zürich-Oerlikon nichts im Wege gestanden hätte.

Aus "Die neue Hochbrücke Baden-Wettingen" erschienen 1926 in der Zeitschrift "Das Werk":

Sodann hatte die Stadt (Baden) vor dem Kriege (1914-1918) unbegreiflicherweise ihr neues Krankenhaus an die grosse Verkehrslandstrasse Zürich - Wettingen-Baden gestellt (mit dem Resultat, dass beim Vorbeifahren grosser Lastautos die Operationen unterbroche werden müssen).

Hochbrücke nach der Eröffnung 1926


Aktuelles Bild der Hochbrücke. Im Hintergrund ist Wettingen und das mit dem Pfeil gekennzeichnete ehemalige Spital sichtbar. Die Brückenplatte wurde 1991 bis 1994 von zwei auf vier Spuren ausgebaut.  (Wikipedia)

Dienstag, Mai 26, 2009

Gewitter und Starkregen

Heute hat uns ein Gewitter mit Starkregen heimgesucht. Mich wunderte es immer wieder, wie viele Leute bei solchem Wetter in den Wald spazieren gehen und sich freiwillig der Gefahr aussetzen, von Bäumen erschlagen zu werden.

Am Morgen habe ich mich schon gewundert, dass die Sturmvorhersage von Estofex erst um 9 Uhr auftacuhte und gleich für die Nordschweiz eine Stufe 2 ausgegeben hatte:
 


Ganz früh am Morgen gab es einige Donnerschläge us dem Schwarzwald und etwas Regen, danach kehrte aber Ruhe ein und die Sonne schien.

Bild aus Horw, Luzern. Bie uns hatten die Wolken etwa die gleiche Farbe.

Um ca. 15 Uhr ist es immer dunkler geworden und auffällig viele Autos mit Licht kamen aus dem Westen auf der Wehntalerstrasse. Nachdem sich die Wolken noch etwas hinter dem Lägern gestaut hatten brach das Gewitter mit Starkwind, ausserordentlich vielen Blitzen und Regen ins Tal herein. Nach ca. einer Stunde war das ganze vorbei - zum Glück kein Hagel. Geschätzte Niederschlagsmenge war etwa 10 Liter / m2 in einer Stunde. Das ist den Umständen entsprechend eher wenig, wenn man bedenkt dass an anderen Orten in den letzten 24 Stunden das 10-fache gefallen ist.


Niederschläge - der Pfeil befindet sich in der Nähe der Westgrenze des Kanton Zürichs.

So hat das auf dem Radar ungefähr ausgesehen.
Meteoradar
 

Unwetterbericht in der NZZ. Die schwersten Schäden wurden aus dem Kanton Thurgau gemeldet.


Sonntag, Mai 24, 2009

Bugs Henderson in Switzerland !

Ok folks for everybody lowing the expetional blues guitarman Bugs Henderson:


Here are the Swiss dates for 2009 tour in October:

9.10.2009 - Moonwalker, Aarburg
11.10.2009 - Casino, Basel
17.10.2009 - Break Bar Event Hall, Affoltern am Albis

Samstag, Mai 23, 2009

Tornado über Deutschland

Viele kennen die Tornados nur aus Amerika, wo sie z.B. im Spielfilm Twister. Tornados kann es aber durchaus auch in unseren Breitengraden geben, wie z.B diesen hier bei Schwerin (Meckleneburg-Vorpommern), die durchaus auch grosse Schäden anrichten können. Welt




Donnerstag, Mai 21, 2009

Die erste Hitzewelle

Ab Mittwoch kam die erste Hitzewelle. An einigen Orten in der Schweiz wurden Jahreshöchsttemperaturen gemessen. Was wohl die wenigsten gemerkt haben dürften, ist dass die Temperatur ca 1500 m über der Oberfläche um ca. 10 °C höher liegt als im 30-Jahres-Mittel. 


30-Jahres-Mittel der 850 hPa-Temperatur in rot, die anderen
Kruven sind Modellrechnungen mit verschiedenen Parametern

Das schöne Wetter erfährt nun unplanmässig früh eine Störung:
durch die grosse Temperaturdifferenz zwischen Nord- und Südeuropa hat sich im Jetstream eine Zone mit erhöhten Windgeschwindigkeiten ausgebildet. Dieser sogenannte Jetstreak verstäkrt den Fluss von feuchter Luft aus Südwesten. Für Deutschland und die nördliche Schweiz ist eine Gewitterwarnung ausgegeben, die sich in Deutschland auch schon bewahrheitet hat. 




 

Sonntag, Mai 17, 2009

Eine schöne Blumenwiese

Lägern mit Blumenwiese

Schöfflisdorf

Blumenwiese

Blumenwiese

Wettervorhersage

In der Schweiz ist das Wetter manchmal schwierig vorauszusagen wegen all den Bergen und Tälern, welche das Wetter sehr lokal beeinflussen. Ich benutze folgende Seiten um mir ein Bild vom Wetter zu machen.

Wetterberichte: Meteocentrale, NZZ
Satellitenbilder: Sat24
Regenradar:NZZ, Wetter24, Donnerradar
Blitzeinschläge: Blids, Blitzortung.org
Webcams: Uni Basel
Lokalprognose: Landi
Akutelle Wetter: Meteo Schweiz (Lägern), Webcam Geroldswil
Niederschlagsprognose (Cosmo-7): Landi, MeteoSchweiz
GFS Modell: GFS Karten, Wetter3
WRF Modell: Meteociel, Athen
Bolam: Meteoliguria




Freitag, Mai 15, 2009

Schiffe vor Singapur


Top floor of the Swissotel, ursprünglich hochgeladen von ehhmon

Singapour ist einer der grössten Häfen der Welt. Auf Grund der flauen Weltwirtschaft haben sich grössere Mengen von arbeitslosen Schiffen vor Singapour angesammelt. (The Age)



Wie schreibt man eigentlich diese Stadt:
Singapour - Französisch
Singapur - Deutsch
Singapor - Englisch

Sonntag, Mai 10, 2009

Velotour


Heute habe ich ein Velotürli mit 36 km und 500 Höhenmeter gemacht.


Gewitter

Das erste richtige Gewitter hat uns in dieser Saison heimgesucht - etwas früh im Jahr für unsere Verhältnisse. Zwischen Hardbrücke und Oerlikon musste der Bahnbetrieb eingestellt werden, weil eine Plane in die Fahrleitung geweht wurde, und das Fussballspiel Luzern gegen FCZ musste unterbrochen werden. Ich habe es gerade noch geschafft alles wesentliche ins trockene zu bringen bevor der Starkregen loslegte. In etwas zwei Stunden vielen 5 mm Regen.

Die von Frankreich kommende breite Gewitterfront dürfte auch dazu geführt haben, dass der Lufthansa Flug München - Portugal in genf zwischenlanden musste, weil einige nicht angegurtete Portugiesen von den Turbulenzen überrascht wurden und sich wahrscheinlich der Kopf an der Kabinendecke einrammten. (BaZ)




Montag, Mai 04, 2009

Neue Migros Werbesport aus Niederweningen

Der neue Migroswerbespot mit dem Huhn kommt aus Niederweningen, ebenso der mit den Kartoffeln.

Zu sehen sind sie hier unter "2009-Marktfrische" und "2009-Heimat".

Was erstaunlich ist, wie die Grossverteiler immer wieder versuchen das Bild der idylischen Landwirtschaft im Konsumenten, dabei haben genau die Grossverteiler dafür gesorgt, dass die Landwirtschaft eben nicht mehr so ist, wie sie einmal war. Alles soll immer billiger sein, was dafür sorgt, dass es immer in grössere Massen und industrieller hergestellt werden muss. 

Wer Produkte kaufen will, wie sie im Werbespot vorgestellt werden, geht am besten direkt zum Bauern in seiner Nachbarschaft.

Beispiele für grössere Bioproduzenten (kein Zusammenhang mit Migros):


Karte der Drehorte soweit bekannt. Bericht im Tagi

Lokalitäten des Werbespots:

Der Betrieb der Familie Wittwer mit den nachträglich 
montierten Eiger, Mänch und Jungfrau.


Yakkuh Malou von der Yak Ranch Regensberg
auf derWeide von Ernst Mülli. (Hate micht schon beim 
ersten Mal gewundert, weshalb hier ein Yak zu sehen ist.)


Unterführung SBB an der Heugasse in Steinmaur.


Küche aus dem Kartofflewerbespot. Früher hat es allen Bauernhäuser im 
Zürcher Unterland gleich ausgesehen, die gleichen Kacheln an den Wänden, der
gleiche Herd, die gleiche Ofenfront und die gleiche orange Gusseisenpfanne auf dem Tisch. 
Das ganze ist aus den 40er und 50er Jahren, bei uns im unteren Haus sieht es immer noch so aus. Einzig die Bilder an den Wänden, die Lampe über dem Tisch und das Ikeagstell passen nicht. Für die Filmaufnahmen mussten die eigentlichen Hausbewohner für zwei Tage ausziehen.

In der Stube sieht es dann ungefähr so aus. Der klassische Zürcher Unterländer Kachelofen ist grün. Siehe auch hier.

Die Weisheit des Tages

... steht auf der Milchpackung von Coop: "Info für Allergiker: Enthält Milch".
Wer's nicht glaubt, schaut bei mir im Kühlschrank oder hier.

btw: Ich gehe höchst selten bei Coop einkaufen, weshalb ich die Anektote solange nicht bemerkt habe.

Letzthin hatte ich mich wieder einmal in das Coop Center Dielsdorf gewagt. Ich war entäuscht - viel zu viele Leute und ausserdem stellt am Morgen das Ladenpersonal alle Koridore voll mit den Produkten, die in die Gestelle geräumt werden sollen. Einkaufen geht in einem kleineren Laden schneller.

Ausflug nach Österreich

Am 2. Mai sind wir an die Grauviehschau Kuisa in Imst gefahren.


Grauviehschau Kuisa Imst, Tirol
Schöne in Holz gebaute Versteigerungshalle im Agrarzentrum West


Grauviehschau Kuisa in Imst
Stallungen

Youngsters
Kinder mit Kälber in der Kategorie Youngsters


Grauviehstier Gerry
Königsklasse: Stier Gerry, der Sieger unter den Jungstieren für die Fleischproduktion

Auf dem Heimweg sind wir über den Arlbergpass, den Flexenpass und den Hochtannbergpass in den Hinteren Bregenzerwald gefahren. Nach einer Pause im Hirschen Schwarzenberg ging es über Lustenau nach Hause.

Fahrt nach Imst

Hirschen Schwarzenberg

Hirschen Schwarzenberg
Gasthof Hirschen in Schwarzenberg



Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.