Sonntag, August 31, 2008

Parque del Buen Retiro

Der Parque del Buen Retiro ist eine ruhige Stelle inmitten Madrid. Hier treffen sich die Madrilenos um sich zu erholen. Fahrradfahren, Joggen und Flanieren gehlren zu den beliebtesten Tätikeiten.

Ich gehe da meistens hin, wenn es in der Stadt an anderen Orten unterträglich heiss ist.
Hier einige Bilder:


Palacio de Cristal
Dieses filigran wirkende Gebäude aus Gusseisen und Stahl ist dem Londoner Kristall Palast nachempfunden - der für eine Internationale Ausstellung 1851 im Hyhte Park errichtet wurde. Der Madrider Kristall Palast beherbergte zuerst im Rahmen einer Ausstellung über die Philippinen exotische Pflanzen von den Inseln. Heute finden darin Ausstellungen für zeitgenössische Kunst statt.



Estanque del Retiro
Auf diesem künstlichen See kann gerudert werden.


An Erfirschung mangelt es nicht,



Interaktive Karte mit mehr Fotos.
In Madrid kann auch vorkommen, dass dein Auto auf dem Parkplatz plötzlich so aussieht. Ist übrigens nicht das erste in dieser Strasse. Das letzte Mal hat es einen VW Golf erwischt.

Neues aus Madrid


Die Schulferien sind zu Ende. Am Montag beginnt das neue
Schuljahr. Im Parque del Buen Retiro kehrt wieder Leben ein.
Auf dem Bild der künstliche See vor dem Mausoleum von Alfons XII.
Hier üben sich die Madrilenos im Rudern, beinahe Kolisionen nicht
ausgeschlossen.


An der Calle Moratin 52 entsteht das neue Viersternhotel
Radisson Hotel Madrid Prado. Es wird 54 Zimmer haben und
soll in der zweiten Hälfte 2009 eröffnet werden. cotizalia.com


Heute findet in Madrid The Human Race 10K statt - eine
Benefizveranstaltung von Nike, die in 25 Städten rund um die
Welt stattfindet. Nike


Hier noch ein Bild der Läufer. Es sollen
8000 gewesen sein.

Posted by Picasa

Dienstag, August 26, 2008

Aircomet A340



Bei der letzten Heimreise in Madrid Barajas gesehen:
eine der drei A340 von Aircomet bereit für einen Flug nach Südamerika.
Diese noch junge Fluggesellschaft hat auch zwei A380 bestellt für die Destination Madrid - Mexico City.

Das Bild habe ich aus zwei mit dem Handy aus dem Fenster des Swiss Fluges Madrid - Zürich aufgenommen Fotos zusammengesetzt.
Posted by Picasa

Montag, August 25, 2008

Spanair

Letzten Mittwoch erhielt ich ein SMS, dass ein Flugzeug in Madrid Barajas abgestürzt sei. Spanair Flug JKK 5022 nach Gran Canaria startete, verliert aber kurz darauf an Höhe und stürzt im Gebiet des Flughafens ab.

Der Unfall beschäftigt intensiv die spanische Öffentlichkeit. In der Sonntagsausgabe von El Mundo war der Ablauf der Dinge am Mittwoch nochmals genau beschrieben. Der Pilot brach den ersten Start wegen technischen Problemen ab. Die MD-82 ist nochmals auf einen Parkplatz zurückgekehrt weil ein Problem mit der Heizung eines Pitot-Rohr festgestellt wurde. In der deutschen Presse steht "Temperaturfühler" was ich annehme, dass es falsch ist. Beim zweiten Startversuch erreicht die MD-82 eine Flughöhe von 90 Meter bevor sie auf die Piste abstürzt.

Über die Unfallursache gibt es nur Vermutungen, die sich um Triebwerkschaden und Verlust der Steuerfähigkeit ranken. Es könnten Beispielsweise Teile des ausgefallenen Triebwerkes die Hydraulikleitungen des Höhen und Seitenruders durchtrennt haben.
Weitere Szenarien gibt es bei Focus.


Spanair hat in der Schweiz einen schlechten Ruf. Bei uns haben sich alle immer gegen Spanairflüge gewehrt. Die Fluggesellschaft bediente zeitweise die Destination Madrid - Zürich.

Die Gesellschaft hat ein Codeshare-Abkommen mit Swiss, so dass man sich als Swiss Fluggast plötzlich in der engen schmutzigen Kabine eines Spanair Fliegers befinden konnte. Die Gefahr war selbst nicht gebannt wenn man einen Flug mit richtiger Swiss-Flugnummer gebucht hatte, den zeitweise setzte Swiss geleaste Spanair Flieger auf der Destination Madrid - Zürich ein.

Ein grober Blick auf den aktuellen Spanair Flugplan zeigt glücklicherweise nur noch echte Swiss Flüge zwischen Madrid und Zürich.

Ich hatte aber auch schon gute Erlebnisse mit Spanair: vor dem 1. Mai Wochenende waren nach Angaben von Swiss alle Flüge Madrid - Zürich ausgebucht. Über Spanair konnte ich mich zu einem günstigeren Preis als bei Swiss in einen der "vollen" Swissflüge buchen. Verfügbarkeit von Flügen und deren Preisgestaltung haben eine für einen Leihen nicht durchschaubare Logik!

Updates:

25.08.2008
War eventuell Schubumkehr im Spiel? (Welt)
Ein argentinischer Fernsehkanal behauptet Informationen über die Kommunikation im Cockpit zu haben (El Comercio)

27.08.2008
Die Maschine prallte zuerst mit dem Heck an den Boden. Sie hatte früher bereits einmal Probleme wegen Geräuschen am Bugrad. Spanair rutscht weiter in die roten Zahlen weil die Leute das Vertrauen in die Fluggesellschaft verloren haben. (aero.de)

28.08.2008
Die Schubumkehr war schon drei Tage lang defekt. (aero.de)
Bei einer Spanair MD-82 ist es am Mittwoch kurz nach dem Start in Madrid zu einem Druckabfall in der Kabine gekommen. (Airline-Bewertungen.eu)

01.09.2008
Kritik an der Star Alliance Politik:
Dem Kunden wird vorgetäuscht, dass er Lufthansa fliegen würde, landet aber schlussendlich in Spanair oder United Airlines - zwei Fluggesellschaften, die weitaus ältere Flotten als die Lufthansa besitzen. Erst kürzlich wurde Türkisch Airlines aufgenommen. Indian Airlines und Ethiopian Airlines haben sich darum beworben. Laut Jet Airlines Chrash Data Evaluation Center haben diese Airlines nicht die besten Bewertungen. (Airline Bewertungen)

02.09.2008
Deutsche Familie aus dem Unglücksflieger beigesetzt (Abendzeitung)
Real Madrid will nicht mehr MD83 fliegen. Der Flieger ist zu klein und zu laut. Ev. kommen auch ungute Gefühle auf wegen dem Spanairabsturz. (Spanien-Bilder)



03.09.2008
Wegen dem Spanair Absturz wurde vorzeitig bekannt, dass sich Prinzessin Letizia einer Schönheitsoperation unterzogen hatte. (Welt)
Nach dem Spanair Absturz wird jede technische Störung eines Spanier Fliegers publik gemacht. Heute: Acht Stunden Verspätung für einen Flug Tenerife - Grenada (Granada Digital)

04.09.2008
Nach Gerüchten soll die Unglücksmaschine ohne Auftriebshilfe gestartet sein. Eigentlich gibt es für das einen Alarm, aber der könnte ev. nicht funktioniert haben. Wegen dem ist schon einmal eine MD82 abgestürzt. Könnte es sein dass der Pilot nach dem Abruch des ersten Startes überlastet war? (aero.de)

08.09.2008
Ev. hat die Anzeige der nicht ausgefahrenen Landeklappen gefehlt, weil das System, welches entscheidet ob das Flugzeug am Boden oder in der Luft ist nicht funktioniert hat. Dies wäre auch ein Hinweis, weshalb die Warnleuchte für den defekten Temp. Fühler, welcher zum Abbruch des ersten Startes geführt hat, am Boden leuchtete. Normalerweise sei sie nur in der Luft aktiv. Die Spanair hat im August 8% Passagiere verloren. (Kurier)

13.09.2008
Zwei Tage vor dem Unfall musste Vorflügel repariert werden. (El Mundo)

17.09.2008
Spanair hat offenbar die Empfehlung von McDonnell Douglas ignoriert, das Alarmsystem der Vorflügel vor jedem Start zu testen (NZZ)

19.09.2008
Die Videos der Überwachungskameras tauchen im Netz auf.



16.10.2008 
Nachdem die Ursache für den Absturz in einem ersten Untersuchungsbericht festgehalten wurde, werden die Spanair Techniker verhört (Focus). Die Maschine war ohne ausgefahrene Slats gestartet, die dazugehörige Alarmeinrichtung war defekt.

Sonntag, August 24, 2008

Im Norden von Madrid

Am Sonntag bin ich nördlich von Madrid durch die Gegend gefahren. Zuerst stattete ich den Cuatro Torres einen Besuch ab - nicht einfach diese Wolkenkratzer zu fotographieren, dann bin ich nördlich dem Rio Jarama entlang gefahren und zum Schluss habe ich noch den Regionalpark Cuenca Alta del Manzanares besucht.


Die vier neuen Wolkenkratzertürme auf dem Boden
des ehemaligen Real Madrid Stadions.



Spanien ländlich: die Pfarrkirche von Fuente el Saz de Jarama

Mehr Text und Fotos auf dieser interaktiven Karte:



Das ganze ist wie folgt entstanden:

Unterwegs:
  • Das TomTom zeichnet meine Route auf. Dazu muss die Software EventLogger auf dem Gerät installiert sein. (Anmerkung Dez 2013: mit den aktuellen TomTom Geräten funktioniert diese Software leider nicht mehr. TomTom hat den Zugang zum File-System gesperrt !)
  • Meine digitale Kamera Sony DSC T-33 hält die visuellen Eindrücke fest.

Zu Hause:
  • Die mit dem TomTom gewonnen GPS Tracks mit GPS Visualizer zu einem gpx-File zusammensetzen.
  • Mit der Software RoboGEO die Bilder mit dem GPS Track verheiratet und automatisch daraus die interaktive Karte erzeugt. Die Software kann auch Ausgaben für Flickr und Google Earth machen oder einfach die Fotos mit Geocode in der EXIF Datei versehen.

Samstag, August 16, 2008

Krieg in Ossetien

Auf English Russia habe ich diese Bilderserie gefunden. Wie können wir glücklich sein, dass bei uns kein Krieg ist!

Mit den jüngsten Kriegen will Russland seine Absatzwege für Erdöl und Erdgas aus dem Raum des kaspischen Meers sichern. Russland hat Angst, dass Amerika über Georgien die Pipelines kontrollieren könnte. Das Situation im Kaukasus war bereits zur Zarenzeit instabil gewesen. Die einzelnen halbnomadischen Völker waren damals schon stark zerstritten und leben auch heute noch nach den Gesetzen der Blutrache. Als die UdSSR noch in Takt war, wurden sie von Moskau unterdrückt, galten aber trotzdem als die Unruhestifter schlechthin.

Die Gebietsansprüche Georgiens wurden von der russischen Armee mit Gewalt verteidigt. Sie unterscheidet sich in keiner Weise von den Amerikanern - junge unerfahrene Soldaten bangen um ihr Leben und schiessen wie bei einem Computerspiel auf alles was sich bewegt. Dementsprechend sehen die Greueltaten an der Zivilbevölkerung aus.

Die russischen Aktionen in Georgien unterscheiden sich nicht gross von den amerikanischen Aktionen im Irak, nur haben die Russen den Goodwill des Westens nicht. Das die Amerikaner überhaupt wagen Kritik an Russland zu üben ist wundert mich sehr.

Stromausfälle

Vor fünf Jahren lag ganz New york wegen Stromausfall platt.
Gothamist: 2003 Blackout, Five Years Later

Ich habe das nicht mitgekriegt weil ich bereits im Frühjahr zurück in die Schweiz gekommen bin. Die Seite von New Jersey war ohnehin nicht betroffen, nur New York City selbst.

Ich denke daraus hat man nicht wirklich viel gelernt. Mit der Privatisierung werden meist die Reserven und Redundanzen abgebaut. Das merkt der Verbraucher kaum ausser in dem Fall wo ein grösseres Kraftwerk oder eine Leitung ausfällt. Weil das Fehlende durch Nichts ersetzt werden kann, bricht entweder das ganze Netz zusammen oder es müssen vorosrglich Verbraucher im Netz gezielt abgeschaltet werden. Zweiteres heisst in der Fachwelt "Loadsheding" und ist in Asien schon heute gang und gäbe.

Freitag, August 15, 2008

Einstürzende Altbauten

Ich bin im letzten Oktober noch vor diesem Steinbogen
im Arches Nationalpark gestanden:

Am 5. August ist der Bogen eingestürtzt und sieht jetzt
nur noch so aus:


(Ausnahmseise hatte meine Mutter nicht ganz Unrecht mit dem Hinweis, dass das ja einstürzen könnte, wenn wir drunter stehen ;-)

Welt
GeoTimes

Mittwoch, August 13, 2008

Wieder zu Hause

Meine Schweden- und Deutschlandreise ist zu Ende. Das Wohnmobil ist nachdem ich mein Zeug schon fast ausgeräumt habe schon fast wieder ein neutrales Mietfahrzeug und nicht mehr "meines". Bilder von der Schwedenreise sind hier zu sehen. (Vielen Dank an Martin).

Die ungefähre Route der Reise ist hier:


Ich bin etwa 7800 km mit dem Womo gefahren.

Montag, August 04, 2008

Linbanen

Linbanen heisst Seilbahn auf Schwedisch. Mein Plan war mit der
längsten Seilbahn der Welt zu fahren. Sie steht in Nordschweden und
war einmal 97 km lang. Bis in die achziger Jahre wurde mit der Bahn
Kupfererz transportiert. Heute ist noch eine 17 km lange Sektion in
Betrieb für Touristen, doch leider merke ich erst vor Ort, dass die
Saison gestern zu Ende gegangen ist. Die Homepage der Bahn hat das
leider nicht so genau gesagt - zumindest nicht im Frühjahr als ich die
Reise vorbereitet hatte. Bilder der verlassenen Station folgen noch.

Sonntag, August 03, 2008

Aus Lappland

Entgegen aller Unkenrufe haben wir schon bereits am Mittwochabend Lulea erreicht. Hier ein paar Bilder von Lappland.

Das eigentliche Ziel dieser Reise war die Erzbahn. Dies ist einer der letzten Sommer, wo noch die alten dreiteiligen Stangenloks vor den Erzzügen zwischen Kiruna und Narvik zu sehen sind.




Lappland besticht durch seine schöne grüne Landschaft mit den weichen Formen. Hier ein Blick auf das Lappentor. Die paar Häuser gehören zu der Station Torneträsk, wo sich die Erzzüge auf der einspurigen Strecke kreuzen können.




Fahrt über die Rombakfjord Brücke. Die Strasse wurde erst in den sechziger Jahren gebaut.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.