Samstag, Juni 30, 2012

Florenz

Hier mal meine geistige Vorbereitung auf meinen Florenzaufenthalt:

Florenz ist eine super enge Altstadt, die weitgehend autofrei ist. Es verkehren herzige kleine Minibusse von ATAF mit Elektroantrieb, die ich wahrscheinliche benutzen werden, wenn ich nicht zu faul bin und einen Taxi nehme. Die Linie C2 befördert mich vom Bahnhof in die Nähe meiner Haustüre. Fahrkarten gibts am Kiosk und müssen im Bus entwertet werden (siehe hier). Mein Zimmer wird im vierten Stock ohne Aufzug hinter der unten abgebildeten Haustüre sein.
Ich fahre mit dem Zug nach Florenz, hoffentlich komme ich einigermaßen zur gewünschten Zeit da an. Mit Umsteigen in Mailand ist das immer so eine Sache. Später werde ich sicher wieder mit dem Auto nach Italien fahren, da dieses Land außerhalb der grossen Städte nicht besonders gut mit öV erschlossen ist. Ich stelle deshalb für mich schon mal den Link zur Autofahranleitung hier ein.

Mini Bus
Elektro Minibus in Florenz

Buslinien in der Altstadt


Meine Haustüre

Montag, Juni 25, 2012

Der Reigen der Schiffe im New York Harbor

Bevor ich New York verlasse habe ich mich am Samstag nochmals auf den Weg gemacht um ein paar Schiffe anzuschauen und zu fotographieren. Dabei habe ich endlich die gute Stelle auf der Brooklyn-Seite gefunden, die sich vor allem am Morgen lohnt.

Kreuzfahrtschiffe Zuerst war ich noch auf der Staten Island Seite der Verrazano Bridge im Arthur von Briesen Park. Die Schiffe sind hier am Morgen in starkem Gegenlicht, aber am ganz frühen Morgen war die Sonne noch nicht so stark und machte eine interessante Stimmung. Mühsam sind die Büsche, welche die Sicht behindern.
Norwegian Gem
Norwegian Gem
Carnival Miracle
Carnival Miracle
Refrigerated cargo ship BARRINGTON ISLAND
Kühlcontainer-Schiff  Barrington Island


Nun war das Gegenlicht endgültig zu viel, so dass ich auf die Brooklynseite der Verrazano Bridge wechselte. Die Fotostelle ist beim Rastplatz am Belt Parkway (nur in Richtung Süden zugänglich) oder man fährt mit der Subway-Linie R bis an die Endhaltestelle Bay Ridge 95 St und geht von dort eine Viertelstunde zu Fuss. Die Tour lohnt sich auch für Leute, die einfach mal die Verrazano Bridge von der Nähe Anschauen wollen.

Verrazano Bridge
Verrazano Bridge
Public Health Advisory
Fischen muss ja nicht unbedingt sein ...



... dafür war die fotografische Ausbeute an diesem Samstag-Morgen nicht schlecht:

Containerschiffe


Container Ship NYK RUMINA
Die NYK Rumina auf dem Weg in Richtung China.
Hanjin Chittagong
Die koreanische Hanjin Chittagong auf dem Weg nach Brasilien
ZIM Luanda
ZIM Luanda der Zim American Israeli Shipping Company kommt aus Haifa
MOL Expeditor
MOL Expeditor der japanischen Mitsui O.S.K. Lines kommt aus Le Havre, Frankreich


Tanker und Schüttgutfrachter


Ore-Bulk-Oil-Carrier SKS TYNE
Auf Reede liegender Tank-Schüttgutfrachter SKS Tyne. 
Der Tank-Schüttgutfrachter SKS Tyne ist ein Schiff, dessen Luken sowohl für den Transport von flüssigen Produkten, Eisenerz oder anderen Schüttgütern eingerichtet sind. Der Frachter wird vor allem für den Erz Export ab Narvik eingesetzt, am Zielhafen werden andere Ladungen für die Rückfahrt angenommen.

Greece Oil Product Tanker NEAPOLIS
Griechischer Tanker Neapolis
Asphalt Tanker ASPHALT STAR
Asphalt-Tanker Asphalt Star der amerikanischen Seargant Marine.
Tanker PRISCO ELENA
Russischer Tanker Prisco Elena der Primorsk International Shipping Corporation
Nord Ambition
Schüttgutfrachter Nord Ambition


Passagier-Schiffe
American Princess
Ausflugsschiff American Princess
Passenger Catameran "SeaStreak New Jersey"
Katamaran SeaStrike New Jersey auf dem Weg nach Sandy Hook 


Staten Island Fähre
Zeitweise wurde ich auch noch von der Staten Island Fähre John A. Noble unterhalten, die wahrscheinlich auf Weft-Probefahrt war und ihre Wendigkeit vorführte.


Staten Island Ferry John A. Noble
Staten Island Ferry John A. Noble

Enge Kurven, grosse Krängung

Fahren seitwärts, das vom Antrieb aufgewirbelte Wasser ist hinter der Fähre zu sehen

Sonntag, Juni 10, 2012

Der morgentliche Schiffsreigen

Heute morgen mit der Kamera gesehen:

KEIZERSBORG
Frachter KEIZERBORG auf dem Weg nach Albany

Tug Boat HUNTING CREEK
Tug HUNTING CREEK
Schlepper HUNTING CREEK unterwegs mit dem Treibstoff für die DISNEY MAGIC. 
NORWEGIAN STAR
Kreuzfahrtschiff NORWEGIAN STAR
MS Veendam
Kreuzfahrtschiff VEENDAM
 

Freitag, Juni 01, 2012

Digging Family History ...

Well, just had the idea to have a look at the Ellis Island Records and checkout how my extended family members traveled to the United States ... and see what: I'm not the first person in our family touching the ground of Hoboken:

Albert Christener
arrived 12. April 1910 with the Kaiser Wilhelm der Grosse of the Northgerman Lloyd.

This ship has a very special history:
It was shortly built after the Unification of Germany and was actually the first German ship in history winning the Blue Riband. This was the start of a long time of German supremacy over British ocean liners. 
1900 the Kaiser Wilhelm der Grosse narrowly escaped the Hoboken Pier Fire.


Kaiser Wilhelm der Grosse arriving at New York
Kaiser Wilhelm der Grosse arriving in Hoboken (Wikipedia)





Ernest W Christener
arrived at June 15, 1914 in US
was neutralized at Sept 24, 1920
returned to Switzerland and arrived at May 20, 1921 as US Citizen living in Chicago at 11344 S Park Ave (maybe this is his business adress) with Aquitania from Cunard Line, which deaprted from South Hampton, UK.
He passed away in November 1982 in Boca Raton, Florida.

SS Aquitania
RMS Aquitania, Cunard Line
Maria Martha Christener This is acutally my great-grand aunt. She was born 1888 and was still alive when I was a kid. I probably inherited the ability to speak six languages from her.

She arrived first time 1919 in US on a diplomatic visa and worked most probably at the Belgian Embassy as a secretary. She traveled on SS Touraine, an old French steam ship. She afterward returned to Switzerland and came again.

It shows already in the emigration record of June 21, 1924 in the column of the languages, that she spoke and wrote "English etc.". Nobody else had this entry on the whole page. She traveled with the RMS Mauretania. The ship had at time of travel an overhauled power plant. She was actually one of the first ocean liners with steam turbine propulsion and was therefore very fast. The voyage started from Cherbourg since the shipyard workers in Great Britain went on strike.

RMS Mauretania

The passenger record Albert Christener unveils also the address of my great-grandaunt living in New York City at that time. The record shows this address:


It is actually 158 W 123th Street. Even this is hard to read here, I have a better one, which says clearly "123th Street".

This is actually in Harlem only one block away from the famous Sylvias's Soul Food Restaurant.
The house looks nowadays like this:



Martha made the following voyages to the united States:

Dec 22, 1906  from Bremen with Kaiser Wilhelm II (Norddeutscher Lloyd) - first voyage
Sep 05, 1911  from Antwerpen  with   Lapland  (Red Star Line)
Oct 11, 1913   from Antwerpen  with  Finland (Red Star Line)
Dec 01, 1919  from  Le Havre  with    La Touraine (French Line)
Jun 27, 1924  from Cherbourg  with  Mauretania  (Cunard Line)


She returned afterwards to Switzerland and worked for a while in the US Embasy in Zurich as well as in the Vatican in Rome, Italy.

Peter Schild & Louise Schild traveled also to the States, with the aime to stay. Only Louisa stayed, Peter returned home. This are relatives from Father's Mother. Peter Schild was born 1875, Louisa was only 16 when they immigrated.

updated: June 10, 2012


Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.