Samstag, März 26, 2011

Die Reise durch Amerika (2)

Am zweiten Tag meiner Reise erreiche ich nach kurzer Fahrt das Boonsboro. Das Städtchen mit Gründungsdatum 1792 ist für amerikanische Verhältnisse recht alt, war Austragungsort von zwei Schlachten im Sezessionskrieg und ist stolzer Eigner des ältesten Washington Monument. Ich interessierte mich aber nicht für dieses senftopfförmige Gebilde, sondern für ein Frühstück, das mir dann auch tatsächlich im Crawford's Confectionery & Gift Shop serviert wurde - das Schild lautete zwar auf Restaurant, Waffen & Munition. Diniert wurde zwischen Tresen und Gestellen mit Tante-Emma-Laden-Inhalt. Solche Orte gefallen mir und das Frühstück schmeckt besser als an manch anderen Orten.

Boonsboro MD
Boonsboro MD - durch die Hauptstraße quält sich der Verkehr der U.S. 40, welche
hier der National Road folgt. Diese Strasse war eines der ersten grösseren
Verkehrsprojekte der noch jungen Vereinigten Staaten. Sie sollte den Hafen
Baltimore mit St. Louis am Mississippi verbinden, endet aber mitten in Illinois weil das
Geld ausging. 

Boonsboro MD
Crawford's Confectionery & Gift Shop - Ort für ein gutes Frühstück
Die Fahrt geht weiter duch die Appalachen bis ich am Abend Jackson, Ohio erreiche. Seit Winchester, Virginia folge ich der U.S. 50, die manchmal eine zweispurige Strasse und dann wieder eine vierspurige Autobahn.

Winchester VA
In Winchester VA treffe ich auf den U.S. Highway 50 - mein Weg nach Westen.

Winchester VA - Washington's Office
In dieser kleine Baracke soll George Washington 1755 das Büro gehabt haben,
bevor er in das von ihm selbst entworfene Fort Loudon übersiedelte. 

Winchester VA - George Washington
Der 32-jährige George Washington, dargestellt
als Vermesser. 

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.