Montag, Mai 31, 2010

Die Entsorgung Russischer Atom-U-Boote


Im Jahr 2002 hat die G8 eine Kampagne gestartet mit dem Ziel die unkontrolliert vor sich hin rottenden russischen Atom-U-Boote zu verschrotten. In diesem Zusammenhang hat das niederländische Reederei den Auftrag erhalten, mit ihrem halbtauchbaren Schwerlastfrachter Transshelf die in den 80er Jahren gebaute U-Boote der Victor Klasse in Kamtschatka abzuholen und in die Werft bei Bolschoi Kamen zur Verschrottung zu bringen. Dort wird das Unternehmen Zwedzda den Bug und das Heck der Boote abtrennen und verschrotten. Die Mittelteile müssen wegen der radioaktiven Verstrahlung noch über Jahre an einem sicheren Ort gelagert werden. Das Programm wird hauptsächlich von Japan finanziert.

Info aus dem Dockwise Weblog
Bilder auf Picasa
Bilder bei RIA

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.