Montag, November 26, 2007

Analyse zweiter Wahlgang Ständeratswahlen Kanton Zürich 2007

Der Entscheid zwischen den Kandidaten war nicht einfach:

  • Ueli Maurer mag ich nicht weil er keinen politischen Anstand hat

  • Verena Diener mag ich nicht weil sie unseren Regional Spital in Dielsdorf schliessen liess

Die Wahl ging eindeutig zu gunsten von Verena Diener aus. Offenbar haben die früher von Ueli Maurer als "Weichsinnige" bezeichneten Freisinigen nun doch nicht mehr für ihn gestummen.

In den ländlichen Bezirken hatte trotzdem Ueli Maurer die Oberhand, in den städtischen Verena Diener. Das beste Resultat erreichte sie in Zürich, das schlechteste - wen wunderds - im Bezirk Dielsdorf.

Gibt es nun im Kanton Zürich einen Maurer-Diener-Graben?

(Die braunen Bezirke gingen an Maurer, die grünen an Diener)

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.