Sonntag, Juli 06, 2008

Gestern in Madrid

Auf meinem gestrigen Standrundgang treffe ich als erstes auf einen für den Verkehr gesperrten Paseo del Prado.

Paseo del Prado ohne Leute

Grund dafür ist der diesjährige Gey Pride Umzug, der hier in Madrid Orgullo Gey heisst - erinnert an die Street Parade in Zürich und lockt breites Publikum an. Abends in den Restaurant haben dann die gleichgeschlechtlichen Paare doch eher überwogen.
Orgullo Gey 2008

Bei der Puerta Alcala konnte ich die Umzugsroute queren. Hier stand auch schon die ganze Armada von Reinigungsmaschinen bereit um die grosse Sauerei der Orgullo Gey wieder aufzuräumen.
Reinigungsmaschinen

Ich ging weiter Richtung Nordosten, wo ich zuerst am Torre Iberia vorbeigekommen bin. Das elfstöckige Hochhaus scheint gleich wie die Fluggesellschaft auch schon bessere Zeiten gesehen zu haben.
Torre Iberia

Ziel meiner Tour waren die Torres Blancas. Dieses 71-stöckige Hochhaus wurde Ende der sechziger Jahre fertiggestellt. Der Architekt Francisco Javier Sáenz de Oiza wollte Hochhäuser mit hoher Wohnqualität bauen. Das Geld reichte aber nicht aus. Es blieb bei einem grauen Turm. Der Marmor, welcher dem Beton beigemischt hätte werden müssen damit der Turm weiss aussehen würde, konnte auch nicht bezahlt werden.
Torres Blancas

Neben den Torres Blancas bin ich auch noch auf das Hotel Puerta America gestossen. Bei diesem Designerhotel wurde jedes Stockwerk von einem anderen Innenarchitekten gestaltet.
Hotel Puerta America

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.