Freitag, Januar 07, 2005

Tsunami-Hilfe mit An-124
Das Schweizer Militär hat endlich wieder einmal eine sinnvolle Beschäftigung: drei Superpuma sollen Hilfsflüge in Indonesien durchführen. Das ganze Material wir von einer An-124 Ruslan in Zürich-Kloten am Montag abgeholt. Diese Monster ist grösser als ein Jumbo und verschlingt alles in seinem Bauch - auch Lokomotiven für Indien Railways. Das hat mir vor Jahren einmal die Gelgenheit gegeben, das Ding von innen zu besichtigen. Bei Airliners.net gibt es aber auch einige interessante Bilder vom Frachtraum und dem fensterlosen Passagierraum im Heck und dem Cockpit.

übrigens: Am dritten Donnerstag im November dürfte es jeweils schwierig sein, eine An-124 zu chartern. Dann sind nämlich fünf Flugzeuge damit beschäftigt, den Beaujolais Nouveau nach Japan zu schaffen. Die Fluzeuge dürfen auf keinen Fall vor 7 Uhr morgens starten, denn das würde gegen die Regeln des Beaujolais Nouveau verstossen (Aviation.net, Volga-Dneper).
Die Lieferungen für die Schweiz wird in Basel auf 3.5 Tonnen Lieferwagen umgeladen, damit das Nachtfahrverbot unterlaufen werden kann.

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.