Dienstag, September 04, 2007

Aus der Fliegerei

Air-Berlin wird immer grösser:
Es scheint, dass dba, LTU, Belair, Condor und Hamburg International völlig in Air-Berlin aufgehen. Niki - ehemals österreichische Aero Lloyd bleibt wahrscheinlich noch länger selbständig, arbeitet aber auch eng mit Air-Berlin zusammen. Mittlerweile kann man mit Air-Berlin von Zürich über Wien nach Moskau oder nach New York fliegen. Man munkelt aber auch, dass Air-Berlin vielleicht auch selbst übernommen wird und zwar entweder von Ryanair oder Air France - KLM.

Swiss
Neben den bereits angekündigten 7 neuen Airbussen, wurden offenbar (heimlich) noch weitere 9 bestellt. Ältere Swiss Flieger gehen an die italienische Lufthansatochter Air One, in der Hoffnung, dass sie den Tod von Alitalia beschleunigen können.

Helvetic
Die marode Airline mutiert zum Vermieter von Flugzeugen.

Ryanair
Bietet auf den Winterflugplan von Basel Verbindungen nach Alicante, Barcelona und Valencia an.

Der erste kommerzielle Flug mit einer A380 findet am 25. Oktober statt. Die Flugscheine Singapore - Sydney wurden über eBay versteigert und haben beinahe 200'000 EUR für wohltätige Zwecke eingebracht.

Eine Demonstrator A380 treibt sich in Hongkong herum, wo sie eine kleine Kollision mit einem Hangar hatte. (afp hosted by Google!)

Die Boeing 787 musste nach dem Rollout nochmals fast vollständig zerlegt werden. Ihr Jungfernflug wird nicht vor Ende Oktober stattfinden. Seattle Times Newspaper

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.