Donnerstag, September 27, 2007

Google

Google feiert den 9. Geburtstag und baut in Europa kräftig aus. Mangelt es in Amerika an guten Fachkräften? Netzwirtschaft

1 Kommentar:

Jean Pierre hat gesagt…

Google hat hier in Mountain View tatsächlich Probleme, neue Softwareentwickler einzustellen.

Nicht, weil es nicht ausreichend Kandidaten gibt (Google erhält täglich 3000 Bewerbungen), sondern weil die Visa-Beschränkungen der USA es Arbeitgebern stark erschweren, Ausländer mit einem H1B-Visum (der "üblichen" Arbeitserlaubnis) anzustellen.

Sprich: Google könnte und will, darf aber nicht. Also wird aus der Not eine Tugend gemacht und es werden kleine Entwicklungszentren dort gebildet, wo die zukünftigen Arbeitnehmer leben. Ob das nicht über kurz oder lang zu einer Verlagerung einiger Jobs nach Asien führt, bleibt eine offene Frage. Dann hätten sich die USA nämlich kräftig ins eigene Knie geschossen.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.