Sonntag, Juni 01, 2008

Feuer in Universal Studios

In der NZZ habe ich vom Feuer in den Universal Studios gelesen. Angeblich sei die "King Kong Ausstellung" abgebrannt.



Klar heisst es da im Reuters-Text "Exhibition Hall", gemeint ist aber die King Kong Bühne der Studio Tour. (Bilder hier)

Ausmasse des Feuers: siehe hier.

Hier ein YouTube Video der Show:


Die Studio Tour ist eine der Hauptatraktionen des Universal Studio Freizeitparks. Die Besucher steigen in eine Ausstellungsbahn, die aus mehreren aneinandergehängten Pneufahrzeugen besteht. Auf der Tour werden verschiedene Bühnen und Filmsets besucht, wobei oft kein Aufwand gescheut wird um das Publikum zu animieren und zu erschrecken.

Ich habe die Stuido Tour noch im letzten Herbst miterlebt als ich mit meiner Mutter auf der grossen Amerikareise gewesen bin. Allerdings hat gerade die King Kong Show nicht richtig abgehalten werden können, denn in unserem Wagen haben einige Russen nicht begriffen, dass sie sich hinsetzen müssen - weder die Zeichen des Fahrers noch meine russischen Komandos konnten das erreichen. Der Fahrer der Ausstellungsbahn beschloss darauf, das Set wieder zu verlassen ohne dass King Kong an der Brücke gerüttelt hat, denn sonst wären die Russen aus dem Wagen gefallen.

Die beste Show scheint aber vom Feuer verschont geblieben zu sein. Es ist die ein simuliertes Erdbeben der Stärke 8 wobei sich der Zuschauer in einer U-Bahn-Station befindet. Natürlich zieht dabei Hollywood alle Register: zuerst bricht die Decke der Station ein und ein mit Flüssiggas-LKW bricht durch die Decke in die Station und explodiert, dann bricht Wasser ein und dann fährt auch noch ein U-Bahn-Zug in das ganze Geschehen. Der Besucher kann dabei schon so von der Szene eingenommen sein, dass er gar nicht merkt, dass er schon nasse Füsse hat von dem Wasser, das in die Wagen der Ausstellungsbahn läuft. Doch schon ist der Spuck vorbei und alle Requisiten verkrümeln sich von Geisterhand bewegt wieder in die Ausgangsposition. (siehe auch hier oder dieses YouTube Video)

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.