Donnerstag, Oktober 26, 2006

Funkstille: St. Petersburg

Unterdessen bin ich schon nicht mehr in Moksau, sondern in St. Petersburg. Ziel wäre es hier eine Lok zu reaprieren, welche aber eher ein Problem mit der Software zu haben scheint. Die Verbindung zum Internet ist ein bisschen schwierig. Entweder mit Mobiltelefon (sehr teuer) oder dann durch das Internetcafe, wo aber Flikr-Upload nicht funktioniert. Dehsalb muss ich die Bilder ols-school-style über die Webpage hochladen und später finde ich noch raus, dass Flickr neuerdings von unserer Firma gesperrt ist.


St. Petersburg bei Nacht. Nievsky Prospekt mit Anichov Brücke.


Nochmals Nievsky Prospekt. Die Stadt erinnert mich irgendwie an Paris. Der französische Einfluss war ja am russichen Hof auch sehr stark.


Reiterstandbild. Von vorne sieht es aus, wie wenn das Pferd nur auf zwei
Füssen stehen würde, von der Seite sieht man, dass der Schweif als drittes
Standbein dient.

So sieht eine russische Lok aus:

Kommentare:

christian hat gesagt…

Hey Peet,

Hast du Email? Du kannst bei Flickr eine spezielle (geheime) Email-Adresse einrichten und alles was darauf geschickt wird, kommt auf Flickr rauf.

Peet hat gesagt…

Ja, das habe ich jetzt endlilch mal eingerichtet, aber heute hat der ftp-Server des Blogs offenbar eine Schwäche, denn ich kann auch normal keine Posts posten.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.