Montag, November 06, 2006

Moskau

Hier hat schon wieder Funkstille geherrscht wegen einer St. Petersburg – Petrosavosk Reise. Gestern wieder zurückgekommen habe ich heute den Feiertag (Tag der Union) genossen.

Zuerst den Novodevichy Konvent besucht …



… dann mit dem Trolleybus die Pirogovskaya runter gefahren und bei der Christi Erlöser Kathedrale gelandet.

Diese Kirche ist erst fünfzehn Jahre alt und ist die zweite an dieser Stelle. Die erste wurde von Stalin weggesprengt um Platz für ein Hochhaus zu schaffen, das dann doch nie gebaut wurde. Anstelle der alten Kathedrale war jahrelang ein bei der Moskauer Bevölkerung äusserst beliebtes beheiztes Freibad. Die Kathedrale wurde zum 850-jährigen Stadtjubiläum mit Hilfe von Spenden reicher Moskauerfamilien nach den Plänen der Vorgängerin errichtet.



Das Bild habe ich vom Eingang des Italieners geschossen, wo ich nachher eine Pizza Peperoni gegessen habe.



Il Patio war schon 1998 hier, damals aber noch in einer Baubaracke, viel kleiner und sündhaft teuer. Jetzt steht hier ein festes Gebäude von beachtlichem Ausmass und die Preise sind vergleichsweise eher günstiger geworden.

1 Kommentar:

ghettofisch hat gesagt…

das Freibad Bassin Moskwa war herrlich - ich war im Januar 1990 oft nachts dort, weil es eines der wenigen öffentlichen Orte war, der bis Mitternacht offen hatte.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.