Donnerstag, Dezember 02, 2010

Qantas A380 Triebwerke (7)

Der Triebwerksschaden des Qantas Flug QF32 Singapur - Sydney scheint halbwegs geklärt zu sein. Auf den Seiten des Australischen Büros für Transportsicherheit ist die Sicherheitsempfehlung AO-2010-089-SR-012 veröffentlicht worden, welche auf eine mangelhaft gefertigte Rohrleitung im Rolls Royce Triebwerk hinweist.   Sie diente der Zuführung von Schmieröl zum Lager zwischen Hoch- und Mitteldruckturbine.

Die Ansenkung eines Rohrstutzen mit zirka 15 mm Durchmesser wurde nicht mittig vorgenommen, so dass die Wandstärke des Teils zu dünn wurde und durch einen Ermüdungsbruch versagte. Das an der Stelle austretende Öl entzündete sich und führte zu einer Überhitzung der Mitteldruckturbinenscheibe.

Leider ist die Qualitätssicherung der einstmals renommierten Rolls Royce nicht mehr in der Lage dafür zu sorgen, dass ein solch offensichtlich mangelhaftes Werkstück nicht in ein Triebwerk eingebaut wird sondern auf den Schrott wandert.


Bild des Schmierleitungsstutzen, der versagt hat. Die nicht zentrische
 Senkung ist sichtbar, welche zum Versagen des Teils führte

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.