Sonntag, April 04, 2010

Vreni Schneider

Wer kann denn sich noch an unsere Gold-Vreni aus dem Glarnerland erinnern? Ende der achtziger Jahre räumte die Slalomspezialistin so ziemlich alles ab, was es an Slalom- und Riesenslalomrennen zu Gewinnen gab.

Nun ist Vreni Schneider Opfer des deutschen Verlages VDM Publishing geworden. Das Haus mit Büros in Mauritius und Moldawien hat sich darauf spezialisiert Bücher aus Wikipedia Artikeln zusammenzustellen und in Amazone.com zu verkaufen. Zum stolzen Preis von 46 $ gibt es nun auch den Titel "Vreni Schneider: Annemarie Moser-Pröll, FIS Alpine Ski World Cup, Winter Olympic Games, Slalom Skiing, Giant Slalom Skiing, Half Man Half Biscuit". Gefunden bei slashdot.

Aus meiner Sicht ganz klar ein Betrug, der vorläufig noch durch die Maschen der Gesetze schlüpft. Weshalb sperrt den Amazone diese Bücher nicht.

Kauf doch besser das hier, es kostet euch nur 3 Euro.




Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.