Mittwoch, Dezember 16, 2009

Boeing 787 fliegt !

Die Boeing 787 hat mit zwei Jahren Verspätung zum Probeflug abgehoben. Neu an dem Flugzeug ist, dass es etwa zur Hälfte aus kohlenstofffaserverstärkten Kunststoffen besteht, was Gewichtsersparnis und Treibstoffersparnis bringen soll. Ebenfalls neu ist die Klimaanlage, die ohne Zapfluft des Triebwerkes auskommt. Dadurch soll es im Flugzeug nicht mehr so trocken sein, ist auch nicht mehr nötig, das der Kunststoff weniger korrosionsgefährdet ist. Es sind bereits 865 Flugzeuge bestellt. Siehe die Liste in Wikipedia.

Die Aktivitäten von Boeing werden vom Hamburger Abendblatt genau unter die Luppe genommen. Schließlich befindet sich in Hamburg Finkenwerder der grösste Airbus-Standort Deutschlands. Airbus entwickelt die A350 XWB, welche ebenfalls einen Rumpf aus Kohlenfaserverbundwerkstoffen haben wird. Der Erstflug ist für 2012 geplant. Bis jetzt sind bereits über 500 Flugzeuge bestellt.

Am 11. Dezember hob der Militärtransporter A400M ebenfalls zum Erstflug ab. Diese Turbopropmaschine wird die Transall und die Hercules der Luftwaffen ersetzen und ist wegen Verzögerungen und Kostenüberschreitungen in den Schlagzeilen gewesen.

Keine Kommentare:

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.