Donnerstag, Juni 25, 2009

Hässliche Schiffe

Die modernen Motorschiffe auf den Binnengewässer gefallen mir nicht.

Da wäre einmal der Glaspalast auf dem Zürichsee, welcher mit dem mir-nichts-sagenden Namen MS Panta Rhei bedacht worden ist. Dieses Schiff ist neben visuellen Verfehlungen auch keine ingenieurtechnische Meisterleistung. Kaum ausgeliefert machte es schon Schlagzeilen wegen zu grossem Tiefgang und hohem Wellenschlag. Der Rumpf wurde daraufhin mit zusätzlichen Schwimmkörpern vergrössert, doch die Bastelei war nach kurzer Zeit undicht, so dass sie repariert werden muss.




Heute habe ich aus meiner Sicht ein nicht minder hässliches Teil auf dem Bodensee ausgemacht: das MS Sonnenkönigin.



Das Schiff wäre heute beinahe beschädigt worden, weil ein Betrunkener sich ans Steuer setzte und schon mal die Leinen los machte. Die Polizei holte den Übeltäter vom Schiff, doch nach dem Verhör ging er gleich wieder dorthin zurück bis ihn die Polizei definitf in Gewahrsam nahm. (20minuten)

Update 6.9.2009:
Kein Wunder, dass die hässliche Sonnenkönigin Mühe hat, ihr Zielpublikum zu finden. Der Mietpreiss muss von stolzen 65'000 CHF/Tag auf 27'000 CHF/Tag reduziert werden. Tagi

Kommentare:

amade.ch hat gesagt…

ich glaub, das ist keine frage von gefallen oder nicht gefallen. diese dinger sind objektiv hässlich. vielleicht schaust Du Dir mal den katamaran in luzern an... auch nicht gerade eine schönheit... :-)

Peter hat gesagt…

Der Katamaran ist zwar nicht der schönste im ganzen Land - etwas ungewohnt flache Silhouette, aber sieht zumindest von der Seite recht annehmlich aus. Kinderkrankheiten hat er auch: der Motor ist zu laut und das Personal sieht nichts. (zisch)

Das es auch anders geht hat die Zugersee Schiffahrt bewiesen. Die 2004 erbaute MS Zug ist gut gelungen und hat zurecht auch einen Designpreis erhalten. Mir gefallen halt die traditionellen Schiffe besser als das möchtegern Moderne.

Es ist ein Fehler bei diesem Gadget aufgetreten.